Edeka Bank Tagesgeld

Hier findet ihr eine Beschreibung einer Tagesgeldbank, die sonst nicht im Fokus der Öffentlichkeit steht:

Die Edekabank bietet mit dem Produkt Tagesgeld.direkt mit 1,25 Prozent Zinsen an. Damit befindet sich die Bank im unteren Mittelfeld der Tagesgeldanbieter.

Die Konditionen vom Edekabank-Tagesgeld im Detail:

Zinsen: 1,25 %

Mindestanlagebetrag: 1 €

Maximalanlagebetrag: 50.000 €, über 50.000 € nur noch 0,3 % Zinsen

Besonderes: Das Tagesgeldkonto ist nur für Privatpersonen. Zudem weist die Bank darauf hin, dass bei diesem Tagesgeldkonto Kosten anfallen können.

Zudem bietet die Edeka-Bank einen Sparbrief mit einer Laufzeit von bis zu 5 Jahren an. Rein technisch handelt es sich dabei um ganz normales Festgeld.
Die Konditionen des Festgeldangebotes der Edeka-Bank:
Laufzeit Zinsen
1 Jahr 1,25 % p.a.
2 Jahre 1,35 % p.a.
3 Jahre 1,45 % p.a.
4 Jahre 1,55 % p.a.
5 Jahre 2,00 % p.a.

Edeka?

Wir kennen Edeka eigentlich nur als Supermarkt. Offenbar verfolgen nun auch Lebensmittelkonzerne die Strategie selbst Banken zu eröffnen und so Kapital einzusammeln. Damit fahren sie die selbst Strategie wie Autokonzerne wie z.B. VW, BMW oder Mercedes-Benz, die ja auch alle eigene Banken haben und Kunden attraktive Zinsenbieten.

Fazit:
Wir kennen Edeka als einen guten Supermarkt, somit wird die Edeka-Bank natürlich sofort etwas von dieser positiven Reputation mitbekommen. Die Zinsen lassen allerdings zu Wünschen übrig und befinden sich eher im unteren Mittelfeld.

Tagesgeldangebote der Sparkassen und Raiffeisenbanken

Raiffeisenbanken und Sparkassen waren beim Tagesgeld nie im oberen Drittel oder gar im Mittelfeld zu finden. Als Tagesgeldanbieter in den Jahren 2007 oder 2008 5 Prozent Tagesgeld geboten haben, da haben sie ca. 3 Prozent geboten.

Wieso können oder konnten Raiffeisenbanken und Sparkassen nicht mehr Zinsen bieten?

Am Wettbewerb der Direktbanken um sehr hohe Tagesgeldzinsen können und konnten Sparkassen und Genossenschaftsbanken noch nie richtig teilnehmen. Sie haben andere Kosten durch:

- mehr Filialen
- mehr Mitarbeiter
- mehr Fixkosten

Raiffeisenbanken und Sparkassen werben oft um ganz andere Kunden, denen eine persönliche Betreuung und ein Vor-Ort-Service sehr wichtig ist.

Müssten die Deutschen ihr Geld nicht von den Sparkassen und Genossenschaftsbanken abziehen?

Die Deutschen sind sehr konservativ und haben sehr viel Vertrauen in ihre Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Zudem ist das Zinsniveau derzeit so niedrig, dass die Anleger gar keinen richtigen Anreiz haben das Geld zu einer Direktbank zu überweisen.

Was sind die typischen Konditionen bei Tagesgeldangeboten von Volksbanken und Sparkassen?

Zinsen: zwischen 0,25 und 0,5 Prozent
Zinszahlung: meist quartalsweise
Zinssicherheit: keine
Einlagensicherung: sehr hoch und sehr gut
Tagesgeldkonto kostenlos? Ja

Ein großer Vorteil von Tagesgeldkonten bei Sparkassen und Genossenschaftsbanken ist die hohe Einlagensicherung, denn Sparkassen und Raiffeisenbanken haben ihre eigene freiwillige Einlagensicherung, die die Einlagensicherung der meisten Banken um einiges übersteigt.

Manche Banken wie die Frankfurter Sparkasse gehen dazu über selbst Direktbanken aufzubauen. So hat die Frankfurter Sparkasse die Bank 1822direkt ins Leben gerufen. Eine Bank, die mit sehr hohen Tagesgeldzinsen und bester Einlagensicherung wirbt.

Garantibank Tagesgeld

Die Garantibank ist eine niederländische Bank, die in Deutschland mit Tagesgeldzinsen von 1,75 Prozent wirbt.
Das Tagesgeldkonto nennt sich “Kleeblatt-Sparkonto”. Eine Einlagensicherung von 100.000 Euro ist gegeben.
Die Bank wirbt damit, dass das Konto auch für Minderjährige geeignet ist und 24 Stunden zugänglich ist.

Eine Mindesteinlage gibt es nicht.

Zudem bietet die Garantibank Festgeldkonten an und beschreibt auf ihrer Webseite ganz detailliert die Konditionen:

Kleeblatt-Festgeld:
3 Monate 1,75%
6 Monate 1,75%
9 Monate 1,85%
12 Monate 2,00%
18 Monate 2,10%
24 Monate 2,25%
36 Monate 2,50%
48 Monate 2,75%
60 Monate 3,00%

Fazit Garantibank:
Das Tagesgeldangebot der Garantibank ist durchaus sehenswert. Mit 1,75 Prozent befindet sich die Bank im oberen Drittel. Beim Festgeld wird es erst ab 5 Jahren Laufzeit mit 3,0 Prozent interessant. Laufzeiten von 3-6 Monaten sind hier nicht zu empfehlen, denn hier sind die Zinsen mit 1,75 Prozent genauso hoch wie beim Tagesgeld. Bis jetzt liegen uns noch nicht viele Meinungen, Erfahrungsberichte oder Tests dieser Bank vor. Sie macht aber einen sehr seriösen Eindruck und hat ein unglaubliches schönes Kleeblatt als Banner.

Tagesgeldangebot Yapi Kredi

Es gibt sehr viele Tagesgeldanbieter im Netz. Wir haben es uns mit zur Aufgabe gemacht auch Banken vorzustellen, die sonst nicht so im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Die niederländische Bank Yapi Kredit Bank bietet derzeit Tagesgeldzinsen von 2,10 % an.

Die wichtigsten Konditionen des Yapi Bank Tagesgeld:

Zinsen: 2,10 %
Mindesteinlage: 0 €
Zinsintervall: quartalsweise

Yapi Bank Festgeld:

Mindesteinlage € 5.000
Laufzeit: 3 bis 120 Monate
Zinszahlung jährlich oder ganz am Ende der Laufzeit

Können wir die Yapi Bank empfehlen?

Derzeit existieren keine Tests oder Meinungen über diese Bank. Auch wundert uns, dass beim Festgeld keinerlei Zinsen genannt werden. Zudem ist der Tagesgeldzinssatz von 2,10 % sehr hoch. Navigiert man zu “Festgeld”, so wird weiterhin der Tagesgeldzins von 2,10 % angezeigt. Auch werden keine Zinsstaffelungen angezeigt wie es sonst üblich ist.
Wir werden uns in Zukunft noch genauer mit dieser Bank beschäftigen. Die Bank ist in den Niederlanden registriert, d.h. eine Einlagensicherung von 100.000 Euro sollte gewährleistet sein.

Tagesgeld Angebote mit Startguthaben und Höchstzins

Sind Tagesgeld-Angebote mit Startguthaben und einem sehr hohen Zins für 3 Monate Betrug am Kunden?

Wir meinen: Nein. Es ist legitim, dass Direktbanken mit Startguthaben und einem Geschenk für eine Kontoeröffnung werben. Schliesslich haben Kunden ja auch etwas davon. Gerade kleinere Anleger wie Schüler, Azubis oder Studenten, die vielleicht nur 500 oder 1000 Euro in Tagesgeld investieren freuen sich unglaublich über eine Startsumme von z.B. 50 Euro. Großanleger kann man mit Startguthaben natürlich nicht locken.

Auch ein hoher Zins für 3 Monate ist legitim. Allerdings ist es aus Kundensicht genauso legitim das Konto nach den 3 Monaten dann wieder zu kündigen.

Ich habe es persönlich schon oft erleben dürfen, dass ein Bankberater dann sagt “dann gucken wir mal wie es nach 3 Monaten weitergeht”.

Fakt ist aber: Nein, wir gucken nicht. Entweder die Zinsen sind hoch, oder sie sind niedrig und ich gehe zu einem anderen Anbieter. Wenn sich Banken so verhalten, warum sollte sich der Kunde nicht genauso verhalten?

Tagesgeld Superior

Werden die Tagesgeldzinsen 2012 und auch 2013 wieder steigen? Immer mehr Menschen interessieren sich dafür wie man mit einem Tagesgeldkonto-Vergleich die höchsten Zinsen ermitteln kann. Die europäische Zentralbank hält die Leitzinsen immer noch sehr niedrig, trotzdem erhöhen einige Direktbanken die Zinsen spürbar.

Festgeld wird hingegen für viele immer unattraktiver, denn trotz hoher Zinsen kann man auf das Geld erst nach sehr langer Zeit zugreifen.